Unser Unternehmen ist aktiv - Umwelt schützen, Natur erhalten

Im Einklang mit der Natur unsere Felder zu bestellen, unsere Tiere mit selbst produziertem Futter zu versorgen und den Dung wieder auf die Felder auszubringen, so schließt sich der Kreis.

Wir sind uns unserer Verantwortung für Landschaftspflege, Tierhaltung und Gewässerschutz vollkommen bewusst. Der Schutz von Umwelt und Natur ist ein Grundbedürfnis unseres Unternehmens. Und wir lassen den Worten Taten folgen:

Wir kümmern uns für 72 km Bäche und Gräben gemeinsam mit dem GUZV „Seltenrain" um die Gewässerpflege, Grabenöffnungen und das Anlegen von Uferrandstreifen. Wir pflegen und beernten Streuobstwiesen, um sie dauerhaft zu erhalten.

Die Pflanzung und die Pflege von Wildackerstreifen sowie das Erhalten von Landschaftselementen wie Hecken und Baumreihen gehören ebenfalls zu den Aufgaben, die wir mit Unterstützung unserer Jäger leisten. In den letzten Jahren haben wir 40 ha Wald aufgeforstet und über 500 Bäume gepflanzt.

Der Landwirt ist heute auch Energiewirt. Der größte Teil der anfallenden Gülle wird bioenergetisch über unsere Biogasanlage in Urleben verwertet. Dies schont die Umwelt, verbessert die CO2-Bilanz des Unternehmens und wirkt sich auf Grund einer höheren Pflanzenverfügbarkeit der Nährstoffe in der vergorenen Gülle verbrauchsmindernd auf den Einsatz von Mineraldünger im Unternehmen aus. Eine Photovoltaik-Anlage auf unserer neuen Halle in Kirchheilingen ergänzt unser energiewirtschaftliches Engagement.